PASSIVHÄUSER

Komfort und Nachhaltigkeit im reinsten Mediterranen Stil

KOMFORT IM QUADRAT

Warum sollten Sie sich für ein Passivhaus entscheiden?

Es gibt Personen, die sich dafür entscheiden, weil es das verantwortungsvollste und umweltbewussteste Baukonzept für unseren Planeten ist. Aber es gibt noch einen weiteren entscheidenden Grund, sich für den Bau eines Passivhauses auf Mallorca zu entscheiden: der Komfort, den Sie und Ihre Lieben erleben werden, wenn Sie in dem Haus leben.

Weil es eine nachgewiesene Tatsache ist.

Passivhäuser sind viel komfortabler und benutzerfreundlicher als Häuser, die nach traditionellen Bauweisen gebaut wurden.

Schließlich ist es das, was wir alle von einem Haus erwarten, in dem wir mit unserer Familie komfortabel leben können, oder? Ein komfortables Zuhause, in dem wir jeden Raum genießen können. Ein Haus, in dem wir barfuß laufen können, ohne plötzliche Temperaturschwankungen zu spüren, wenn wir in der Nähe eines Fensters stehen.

PASSIVHÄUSER

Wir erklären alles, was Sie wissen sollten

Wie ist es, in einem Passivhaus zu leben?

Wie wird ein Passivhaus Ihr Leben verändern?

Wie funktioniert ein Passivhaus?

THERMISCH KOMFORTABEL

Wie ist es, in einem Passivhaus zu leben?

Thermische Behaglichkeit ist für jeden ein entscheidender Faktor bei der Kaufentscheidung für ein Haus. Und genau das ist der Grundgedanke hinter dem Komfortkonzept eines Passivhauses.

In einem Passivhaus zu leben bedeutet, einen außergewöhnlichen thermischen Komfort in einem Haus zu genießen, das im Winter warm und im Sommer kühl ist.

Und außerdem:

Keine Luftzüge

Keine kalten Zonen

Keine plötzlichen Temperaturunterschiede zwischen verschiedenen Räumen

Keine lauten und teuren Heizungs- und Klimasysteme

DER KOMFORT
IST DER WAHRE LUXUS

Entdecken Sie, wie der Alltag in einem Passivhaus aussieht

Stellen Sie sich vor, in einem Haus zu leben, in dem das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur herrscht und das fast keine Energie verbraucht.

Ein Haus, das die Restenergie eines Haartrockners, eines Fernsehers, einer Glühbirne oder eines anderen kleinen Haushaltsgeräts nutzen kann, um das gesamte Haus um ein paar Grad zu heizen.

Ein Haus, das sogar die Körperwärme von 4 Personen nutzen kann, um einen 20 m² großen Raum zu erwärmen.

Zauberei? Nein. Wissenschaft.

UEIN HAUS, DAS SICH SOGAR BEI DER ZUBEREITUNG VON POPCORN ERWÄRMT

Die Wissenschaft im Dienste des Komforts

Der Passivhausstandard ist die effektivste Anwendung der physikalischen Prinzipien auf das Bauen. Die Tausende von bereits gebauten und genutzten Passivhäusern auf der ganzen Welt und das exponentielle Wachstum dieses Gebäudestandards sind heute ein unwiderlegbarer Beweis für seine Wirksamkeit.Es gibt jedoch noch viel wertvollere Beweise: die Zufriedenheit der Bewohner dieses Haustyps und die Reaktionen derjenigen, die zum ersten Mal ein Passivhaus besuchen. Es besteht kein Zweifel, dass der erreichte Komfort niemanden gleichgültig lässt.

Dies war der Fall bei einem unserer letzten Kunden, einem deutschen Ehepaar, das, nachdem sie Freunden in ihrem neuen Passivhaus in Deutschland besucht hatten, ihre Erfahrung uns gegenüber wie folgt beschrieb:

“Das Haus ist äußerst komfortabel und ruhig. Kein Lärm von draußen. Es herrscht überall ein Gefühl von Komfort und Wohlbefinden. Wir können durch das ganze Haus gehen und die Räume haben die gleiche Temperatur. Es ist nicht heiß oder kalt, die Temperatur ist einfach perfekt. Außerdem hat der Boden eine sehr angenehme Temperatur, was bei uns im Haus nicht der Fall ist. Wir waren davon sehr beeindruckt. Unsere Freunde versicherten uns, dass sie in diesem Winter bisher keine der Heizungen, die sie aus ihrem alten Haus mitgebracht hatten, einschalten mussten. Wir konnten das zunächst kaum glauben. Aber wir haben festgestellt, dass es wahr ist. Sie zeigten uns, dass sogar die Temperatur im Haus erhöht werden kann, indem man einfach Popcorn macht oder etwas im Ofen backt. Wir wollen das Gleiche, aber eben auf Mallorca“.

DIE ERFAHRUNG

Das unverwechselbare Passivhaus-Gefühl

"Das unvergleichliche Gefühl des Wohnkomforts in einem Passivhaus kann man nur verstehen, wenn man es selbst erlebt hat".

Günter Lang

Ingenieur, internationaler Passivhausberater und Geschäftsführer von Passivhaus Austria

EIN HAUS, DAS FÜR IHR WOHLBEFINDEN SORGT

Wie wird ein Passivhaus Ihr Leben verändern?

Passivhäuser bieten nicht nur überragenden Komfort, sondern sind auch so konzipiert, dass sie das Wohlbefinden und die Einsparungen ihrer Bewohner verbessern, durch:

Verminderung von Erkältungen

Durch die Vermeidung von Zugluft und plötzlichen Temperaturschwankungen zwischen verschiedenen Räumen des Hauses wird die Temperatur viel besser kontrolliert als in einem Standardhaus. Das reduziert das Risiko von lästigen Erkältungen und Grippe für die ganze Familie.

Verbesserung der Ruhe

Die dicken Wände tragen auch zu einer besseren Schalldämmung bei. Passivhäuser sind leise Häuser, die Außengeräusche verhindern, die Stress, Schlaflosigkeit und Gereiztheit verursachen, was zu Konzentrationsverlusten, Produktivitätseinbußen führen oder die Stimmung der Bewohner negativ beeinflussen kann. Deshalb werden Sie sich in einem Passivhaus besser erholen und Sie werden sich optimistischer und produktiver fühlen.

Luftaufbereitung

Das Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung ersetzt herkömmliche Heiz- und Kühlsysteme und sorgt für eine ständige Luftaustausch. Dies wird erreicht, indem das von den Bewohnern des Hauses erzeugte CO2 ausgestoßen wird. Auch Staub, Pollen und andere schädliche Partikel werden durch Filter reduziert. Das Ergebnis ist reine, saubere Luft, die im ganzen Haus zirkuliert, was den Komfort für alle maximiert, insbesondere für Familienmitglieder mit Allergien oder Atemwegsproblemen.

Zeiteinsparung

Die Bauzeit Ihres Passivhauses kann erheblich verkürzt werden, wenn Sie sich statt der traditionellen Bauweise für eine Konstruktion und eine thermische Wandschicht aus Holz entscheiden, die bereits vorgefertigt auf die Baustelle geliefert wird. Diese letztere Option wird von unseren Kunden bevorzugt, da sie die Bauzeit von 12-14 Monaten (die durchschnittliche Zeit für den Bau eines Hauses mit herkömmlichen Methoden) auf eine viel kürzere Zeit von 6-8 Monaten reduziert.

Geldeinsparung

Ein Passivhaus spart Ihnen langfristig Geld, da es den Heiz- und Kühlbedarf um 90% reduziert. Bei einem Standardhaus von 200 m² liegt der normale Verbrauch beispielsweise bei etwa 3000 €/Jahr. In einem Passivhaus sinkt dieser Verbrauch jedoch auf 300 €/Jahr, was zu einer Einsparung von 2700 €/Jahr führt.

Vermeidung von Feuchtigkeit

Konventionelle Häuser leiden oft unter Feuchtigkeit oder Schimmel aufgrund von unzureichender Belüftung oder dem Vorhandensein von Wärmebrücken. Die Luftdichtheit der Konstruktion von Passivhäusern macht Schluss mit Kondensationsproblemen und hält die gefürchtete Feuchtigkeit fern. Darüber hinaus hält es die Luftfeuchtigkeit im Haus auf einem optimalen Niveau, was die Gesundheit der Bewohner verbessert.

CALA MURADA

Neugierig, wie wir ein Passivhaus bauen?

Die beste Art zu verstehen, warum ein Passivhaus schneller gebaut wird als ein traditionelles Haus, ist, wenn Sie sich das folgende Video über den Bau unseres Projekts in Cala Murada ansehen.

Video abspielen

CASAL MALLORQUÍ

Bauen Sie Ihr Passivhaus mit uns

Bei Casal Mallorquí sind wir Experten für den Bau von Passivhäusern und Passivhäusern, die vom Passivhaus-Institut zertifiziert sind.

Wenn Sie in einem gesunden, nachhaltigen und energieneutralen Haus mit unübertroffenem Komfort leben wollen, dann ist das Passivhausmodell genau das Richtige für Sie.

Der Entwurf und Bau eines Passivhauses verlangt das Wissen und die Erfahrung von Fachleuten, die sich auf diesen Baustandard spezialisiert haben, da die Ziele, Parameter, Berechnungen usw. den Architekten von konventionellen Häusern in den meisten Fällen kaum bekannt sind.

Deshalb ist es wichtig, sich an einen Experten zu wenden, der qualifiziert ist, das Passivhaus Ihrer Träume zu bauen.

Wenn Sie ein Haus bauen und dabei gleichzeitig Ihre Familie und den Planeten schützen möchten, helfen wir Ihnen, dies zu erreichen.

UNSERE VISION

Warum bauen wir Passivhäuser?

Mit unserem Engagement für diese Art des Bauens, die auf dem Respekt vor unserer Umwelt basiert, zeigen wir, dass unser soziales Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt über bloße Worte hinausgeht.

Wir sind stolz darauf, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, das Paradies Mallorca zu erhalten. Und zu wissen, dass wir gleichzeitig dem Wohlbefinden und der Wirtschaftlichkeit unserer Kunden zugutegekommen sind.

Und wenn wir damit bahnbrechend sein und andere Bauunternehmer inspirieren können?

Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam die Zukunft des Bauprozesses, die Zukunft unseres Planeten und die Lebensqualität der Menschen beeinflussen können.

Martijn van der Kam

Inhaber Casal Mallorquí

EINE RIESIGE THERMOSKANNE

Wie funktioniert ein Passivhaus?

Ein Passivhaus ist ein Haus, das so konzipiert und gebaut ist, dass es kaum Energie zum Heizen oder Kühlen benötigt.

Um eine angenehme Temperatur zu erreichen, verbrauchen Passivhäuser jährlich 90% weniger Energie als ein konventionelles Haus. Das macht herkömmliche Heizungs- und Klimaanlagen, die viel Strom verbrauchen, überflüssig.

Ein Passivhaus heizt und kühlt "passiv" und verbraucht fast keine Energie.

Im Winter nutzt das Haus die Wetterbedingungen optimal aus und profitiert effizient von der Sonne, den internen Wärmequellen und der Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage zum Aufwärmen. Auf diese Weise wird eine Temperatur von über 20° C gehalten.

Im Sommer werden passive Kühltechniken, wie der strategische Einsatz von Schattenbereichen oder die Vorkühlung der Zuluft, eingesetzt, um es angenehm kühl zu halten. Dadurch wird sichergestellt, dass im Sommer eine Temperatur von unter 25°C gehalten wird, auch wenn es draußen viel wärmer ist.

Ein einfaches Beispiel, um zu verstehen, wie es funktioniert, ist der Vergleich zwischen einer Kaffeemaschine (traditionelles Haus) und einer Thermoskanne (Passivhaus).

Obwohl die Funktionsweise eines Passivhauses komplexer ist als die einer Thermoskanne, basieren beide auf dem gleichen Grundprinzip.

Die Kaffeemaschine hält unseren Kaffee nur warm, solange wir sie mit Strom versorgen.

Auf der anderen Seite hält die Thermoskanne dank ihrer hermetischen und wärmeisolierenden Eigenschaften den Kaffee warm, ohne dass eine aktive externe Energiequelle benötigt wird.

Das Passivhaus verwendet eine hochwertige Dämmung, Doppel- oder Dreifachverglasung und isolierte Fensterrahmen um:

  • Die Wärme oder Kälte im Haus zu halten, wie es uns passt.
  • Die unkontrollierte Zufuhr von Außenluft zu verhindern (warm oder kalt).

DAS WETTER ALS VERBÜNDETER

Südliche Lage und Schutz vor der Sonne

Schon vor dem Bau wird jedes Haus so konzipiert, dass es die besonderen klimatischen und geografischen Bedingungen seines Standorts optimal ausnutzt.

Die Ausrichtung eines Passivhauses und die Gestaltung der Fassadenöffnungen sind entscheidend für die (positive) Energiebilanz. Deshalb suchen wir beim Bau eines Passivhauses nach der besten Himmelsausrichtung auf dem Grundstück, der vorherrschenden Windrichtung usw.

In einem milden Klima wie auf Mallorca sind die Sonnenstrahlen im Winter stärker geneigt, während sie im Sommer fast senkrecht scheinen. Das bedeutet, dass die beste Ausrichtung für ein Haus in der nördlichen Hemisphäre Süden ist. Deshalb gestalten wir die Fassaden mit großen Öffnungen und Richtung Süden zugewandten Glasflächen, die im Winter als Wärmekollektoren und natürliche Heizkörper wirken.

Durch diese Ausrichtung kommt im Winter mehr Sonnenlicht durch die Fenster, genau dann, wenn es gebraucht wird.

Im Sommer sollten wir ein Übermaß an Sonnenstrahlen vermeiden, indem wir schattige Bereiche wie Veranden, Dachvorsprünge, Markisen und Pergolen oder sogar den Schatten von natürlichen Elementen wie Bäumen oder Weinreben schaffen.

Diese schattigen Bereiche schützen das Haus vor Sonneneinstrahlung und halten das Haus so im Sommer kühl.

DIE BESTE ENERGIE IST DIE ENERGIE, DIE NICHT VERBRAUCHT WIRD.

Die 5 Grundprinzipien eines Passivhauses

In unseren Projekten folgen wir den 5 Grundprinzipien der deutschen Bauordnung für ein Passivhaus:

Die Hülle eines Passivhauses muss den unkontrollierten Durchgang von Luft verhindern. Aus diesem Grund achten wir bei der Konstruktion sehr auf seine Kompaktheit. Die von uns verwendeten Bausysteme fördern die Bildung einer durchgängigen Hülle und minimieren die Konfliktpunkte, an denen Zugluft oder Wärmebrücken auftreten können.

Dadurch wird sichergestellt, dass alle Abschnitte ordnungsgemäß abgedichtet sind, wodurch eine optimale Energieeffizienz erreicht wird.

Die verwendeten Fensterrahmen werden effizient und strategisch platziert, um das Beste aus ihnen herauszuholen. Die Fenster und Türen, die wir in unseren Projekten einbauen, sind mit Doppel- oder sogar Dreifachverglasung ausgestattet. Durch ihre präzise Ausrichtung kann das Haus die Sonneneinstrahlung (bei geschlossenen Türen und Fenstern) und die natürliche Belüftung (bei geöffneten Fenstern) besser nutzen.

Im Winter heizt die Sonneneinstrahlung das Haus auf, während im Sommer passive Kühlmethoden diese Strahlung blockieren, um eine Überhitzung zu verhindern. All diese Maßnahmen sorgen das ganze Jahr über für ein natürliches und angenehmes Raumklima.

Eine Wärmebrücke ist eine Unterbrechung oder Schwachstelle in der isolierenden Oberfläche der Gebäudehülle, die das Gebäude schützt. Dieser Defekt führt dazu, dass im Winter Wärme verloren geht oder im Sommer Wärme ins Haus kommt. Sie kann auch zu Kondensation, Feuchtigkeit oder Schimmelbildung führen.

Um diese Probleme zu vermeiden, werden Passivhauskonstruktionen sorgfältig entworfen, um sicherzustellen, dass alle Teile des Hauses vollständig und dauerhaft abgedichtet sind. Dadurch werden Energieverluste und die Entstehung von Kondensationsflecken vermieden und eine höhere Energieeffizienz erreicht.

Dank des verwendeten Bausystems und insbesondere der Wahl der Dämmung, der Dicke und Kontinuität, erreichen wir eine außergewöhnliche Energieeffizienz und Komfort. Der Energieverlust durch Fassaden, Fensterrahmen, Böden und Dächer ist minimal. Die Dicke der Isolierung ist doppelt oder sogar dreifach so dick wie bei herkömmlichen Häusern. Indem die Temperatur auch an den Wandoberflächen nahe bei 20º C gehalten wird, ist der thermische Komfort für die Bewohner gewährleistet. Gerade diese durchgehende Dämmung, die sich durch die gesamte thermische Hülle des Gebäudes zieht, verhindert Kältebrücken oder Luftinfiltration. Die hohe Qualität der Dämmung trägt zur Erreichung der Energieneutralität des Hauses bei, da die Temperatur besser gehalten werden kann und gleichzeitig die Lärmbelästigung von aussen vermieden wird.

Das mechanische Lüftungssystem von Passivhäusern ist ein entscheidender Faktor für die Aufrechterhaltung der richtigen Temperatur das ganze Jahr über. Die Lüftung vermeidet Feuchtigkeitsprobleme, was für die Gesundheit der Hausbewohner sehr vorteilhaft ist. Darüber hinaus gewährleistet dieses System die Langlebigkeit des Gebäudes, indem es Kondenswasser, Schimmel usw. verhindert.

Die Tatsache, dass Sie die Fenster zum Lüften nicht öffnen müssen, ist besonders im Winter ein Vorteil. Im Sommer kann nachts gelüftet werden, um die tagsüber aufgestaute Wärme abzuführen.

Die Bedienung ist einfach. Zum einen verwendet das System Filter, die die zu- und abgeführte Luft reinigen, bevor sie in das Haus kommt. Andererseits sorgt das System je nach Jahreszeit für einen Wärmeaustausch zwischen der ein- und austretenden Luft, um das Haus zu heizen oder zu kühlen.

NICHT ALLE HÄUSER SIND IDENTISCH

Ein Haus, um stolz auf zu sein

Wir sind uns der Problematik des Klimawandels immer mehr bewusst. Wenn wir die Umwelt schützen möchten, müssen wir neue und nachhaltige Wege finden, Dinge zu tun.

Das zwingt uns, nicht nur zu überdenken, wie wir leben, sondern auch, wo wir leben. Eine der besten Möglichkeiten, den Klimawandel zu bezwingen, besteht darin, ein Haus zu wählen, das energieeffizient und nachhaltig geplant und gebaut ist.

Ein Passivhaus hat eine ökologische und nachhaltige Bauweise. Das Design, basierend auf Energieneutralität, ist in der Lage, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren, du

  • Verwendung von Materialien mit einem minimalen Kohlenstoff-Fußabdruck und aus nachhaltigen Quellen.
  • Drastische Reduzierung der CO2-Emissionen durch minimalen Energieeinsatz.

Durch die Wahl eines Passivhauses reduzieren wir den Energieverbrauch und die Wartungskosten.

Das heißt, wir haben den zweifachen Gewinn:

  • Finanziell (durch eine drastische Reduzierung unserer Stromrechnung).
  • Ökologisch (durch den Beitrag zur Erhaltung des Planeten).

Oft ist die Entscheidung für ein Passivhaus einfacher als das. Es ist das logische Ergebnis, wenn man sich selbst fragt:

Warum ein konventionelles Haus bauen, wenn ich ein viel komfortableres und gesünderes Haus bauen kann, das mir Geld spart und die Umwelt und die Zukunft meiner Liebsten schützt?

Es besteht kein Zweifel, dass die Entscheidung für ein Passivhaus eine verantwortungsvolle und intelligente Wahl ist, die vor allem mit einer höheren Lebensqualität mit sich bringt.

Sie werden stolz sein, ein solches Haus gebaut zu haben. Und das gilt auch für zukünftige Generationen.

Welches dieser Häuser ist Ihrer Meinung nach ein Passivhaus?

Die Wahrheit ist, dass alle oben genannten Häuser Passivhäuser (Passivhaus) sind. Diese Vielfalt an Stilen erklärt sich dadurch, dass diese Bauweise keinen Baustil vorschreibt. Obwohl Passivhäuser also strengen Qualitätskriterien unterliegen, ist das Design selbst sehr flexibel, was den Stil des Hauses angeht. Da es keinen bestimmten Baustil erfordert, kann es an fast jeden Stil angepasst werden. So sehr, dass in Ländern wie Deutschland oder Österreich Krankenhäuser, Kindergärten, Studentenwohnheime, Sportanlagen oder sogar Hotels nach dem Passivhausstandard gebaut werden.

WENN DESIGN, KOMFORT UND ÖKOLOGIE ZUSAMMENKOMMEN

Welchen Stil wünschen Sie sich für Ihr Zuhause?

Obwohl jedes Gebäude an sein spezifisches Klima angepasst werden muss, passt der Standard perfekt zu den verschiedenen Gebäudetypen. So ist es möglich, alle Vorteile eines Passivhauses zu erhalten, ohne auf die Gestaltung nach eigenen Vorlieben zu verzichten.

Wenn Sie es wünschen, können Sie ein Haus mit einer authentischen mallorquinischen oder mediterranen Architektur genießen, das vollständig in die Landschaft integriert ist.

¿Sigue teniendo alguna pregunta sobre las Casas Pasivas?

Estaremos encantados de responder a todas sus preguntas. Rellene el formulario. Le contestaremos en un máximo de 48 horas.

Compare listings

Vergleichen

Lieber Benutzer,

Momentan arbeiten wir an der Verbesserung unserer Website.

Für etwaige Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn wir Ihnen behilflich sein können.